Dufte Entspannung für deinen Hund

23.04.2017

 

Es gibt ätherische Öle, die bei Hunden entspannend wirken. Alleine das Hinzufügen eines entsprechenden ätherischen Öles kann ausreichen, um einen ruhigen Zustand bei einem Hund auszulösen. Es wurde festgestellt, dass alleine das Riechen von bestimmten Gerüchen beruhigend wirkt. Das Sinnvollste ist es jedoch, diese Gerüche in das Entspannungstraining mit einzubeziehen. Man sollte sich nicht nur auf die Wirkungsweise verlassen, sondern mit einem gezielten Training unterstützen. Der konditionierte Entspannungsduft ist kein Wundermittel, aber eine einfache und wirkungsvolle Unterstützung beim Abbau von Stress, Angst und weiteren Verhaltensauffälligkeiten von Hunden. Unsere Entspannungsdüfte sind Fertigmischungen, die sofort in der Aroma- und Entspannungstherapie angewendet werden können. Wir verwenden ausschließlich Öle aus konntrolliert biologischem Anbau. Die folgenden Eigenschaften werden den einzelnen Düften nachgesagt.

 

  • Angelikawurzel - entspannend, angstlösend, erdend

  • Jasmin - harmonisierend, stimmungshebend, entspannend

  • Lavendel - entspannend, ausgleichend, besänftigend

  • Rose - stimmungshebend, harmonisierend

  • Vanille - beruhigend, entspannend, besänftigend, ausgleichend

  • Zitrone - angstlösend, stimmungshebend, seelisch aufbauend

 

Unsere Entspannungsdüfte findest du hier bei uns im Shop oder erhältst du direkt im Training bei uns. Gerne beraten wir euch, welcher Duft für euren Hund gut geeignet sein könnte. Außerdem solltest du möglichst keinen Duft ausgewählen, den du selbst nicht magst.

 

In der Ruhe liegt die Kraft

Beginnt zuhause in aller Ruhe mit eurem Hund, den Duft mit 1-2 Tropfen auf einem neutralen Tuch zu testen. Der Hund sollte den Geruch definitiv kennen lernen, denn der erste Eindruck zählt. Bitte bedenkt, dass der Hund etwas Unangenehmes wie Ohrenpflege beispielsweise erwarten könnte. Legt ihm das Tuch ggf. einfach hin, dass es in aller Ruhe und Sicherheit beschnüffelt werden kann.

 

Kennt euer Hund den Geruch schon mal und hat sich nicht deutlich davon zurück gezogen, könnt ihr mit dem Training beginnen. In eurem Alltag habt ihr täglich viele Situationen, vorrangig zuhause, in denen sich euer Hund wohl fühlt, gelassen ist und Sicherheit empfindet. Bei gemeinsamen Kuschel- und Massagezeiten, aber auch wenn er sich an eure Füße kuschelt oder sich in einen Sonnenfleck zum Dösen legt.

 

Tragt anfangs etwa 4 Tropfen, im Laufe der Zeit könnt ihr bis zu 10 Tropfen des Entspannungsduftes auf ein (Hals-)Tuch, (ungebrauchtes) Kuscheltier oder auch ein Körperband (siehe unten) auf und legt es neben ihn. Jedoch nicht direkt vor seine Nase! Wenn euer Hund es kennt, ein Halstuch zu tragen, könnt ihr es ihm auch nach wenigen Tagen bereits als Entspannungsritual anziehen. Zu Beginn des Entspannungstrainings zieht ihr ihm also das beduftete Tuch an, euer Hund entspannt und/oder genießt eure Zuwendung und nimmt dabei über seine feine Nase dauerhaft den Entspannungsgeruch wahr. Hier entsteht nach Wiederholung über mehrere Tage und Entspannungseinheiten die Verknüpfung bei eurem Hund: Entspannungsduft = Gelassenheit.

 

Sollte ein Hund bei Körperkontakt / Berührungen (noch) nicht entspannen können, legt ihr den bedufteten Geruchsträger zu ihm, wenn er von sich aus im Alltag entspannt. Dies könnt ihr natürlich bei jedem Hund praktizieren und so eure Entspannungseinheiten aktiv und passiv praktizieren.

 

Testet nun langsam den Entspannungsduft in aktiven Phasen eures Hundes und beobachtet euren Hund. Wie lange dauert es, bis er zur Ruhe kommt und sich evtl. hinlegt. Je schneller und direkter dieser Zustand bei eurem Hund entsteht, desto besser ist der Duft verküpft. Bitte beachtet dabei, dass der Entspannungsduft immer wieder wie ein Akku aufgeladen werden muss.

 

 

Bitte bewahrt unsere Duftölmischungen nicht in der direkten Sonne auf, gerne dunkel und bei Zimmertemperatur. Die Entspannungsdüfte sind NICHT zur inneren Einnahme sowie zum Auftragen direkt auf dem Hund!

 

 

Für eine genaue und individuelle Trainingsanleitung zu Aufbau und Anwendung, wendet euch bitte gerne an uns sowie an einen kompetente/n Trainer/in mit Erfahrung im Entspannungstraining nach CumCane®.

Wie entspannt ein Hund am besten? Hast du schon Erfahrung mit dem Entspannungstraining? Wir freuen uns über deinen Bericht und deine Anregungen zu diesem Thema. Wenn dir der Beitrag gefallen hat, darfst du ihn auch gerne mit deinen Freunden teilen.

 

Please reload

Empfehlungen