Sat, Mar 16 | Engelhardsberg

Hunde-Wanderung zur Oswaldhöhle

10.00 Uhr - Ein Abenteuer für Groß und Klein ist diese Höhlenwanderung bei Engelhardsberg in der Fränkischen Schweiz. Der Wanderweg führt uns an der Oswaldhöhle und weiteren eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten wie dem Adlerstein und dem Quackenschloss vorbei.
Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich

Zeit & Ort

Mar 16, 2019, 10:00 AM – 1:00 PM
Engelhardsberg, Engelhardsberg, 91346 Wiesenttal, Deutschland

Infos

Ein Abenteuer für Groß und Klein ist die Höhlenwanderung bei Engelhardsberg in der Fränkischen Schweiz. Der Wanderweg führt uns an der Oswaldhöhle und weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Adlerstein und dem Quackenschloss vorbei.

-> Für diese Wanderung ist eine Taschenlampe für jeden einzelnen Teilnehmer unerlässlich, da der Wanderweg durch unbeleuchtete Höhlen führt!

Die Oswaldhöhle im "Hohlen Berg" bei Muggendorf verdankt ihren Namen einem Einsiedler, der einem Roman nach in dieser Höhle gehaust haben soll.

Im Eingangsbereich der geräumigen etwa 62 m langen Durchgangshöhle erkennt man heute noch Mauerreste aus der Zeit des 30jährigen Krieges, wo die Bewohner Muggendorfs in der Höhle Zuflucht fanden. Über dem Eingangsportal befindet sich eine Gedenktafel für die ersten Höhlenforscher Esper, Goldfuß und Rosenmüller. Die Decke des ersten 40 m langen Raumes der Höhle spannt sich über 20m weit und wird von zwei Felspfeilern gestützt. Anschließend verringert sich die Deckenhöhe bis auf 1,50 m - Achtung! Kopf einziehen! An manchen Stellen finden sich noch schöne weiße Wandsinter.

Das Quackenschloss ist eine Höhlenruine, deren Reste zu einem sehr hoch gelegenen (505 m) und damit sehr alten Höhlensystem gehören.

Die etwa 3 m hohe und 6 m breite Felsengrotte ist nach zwei Seiten offen und kann von der Ostseite gefahrlos betreten werden. In der Galeriehöhle, die ihren Namen von den eingeschlossenen Versteinerungen, den sog. Quacken, hat, können die Reste eines 17 m langen Höhlensystems begangen werden.

Nebenbei erkunden wir außerdem die verschiedensten Pflanzen, Wildkräuter und Sträucher am Wegesrand. Viele Pflanzen sind unerkannte Schätze und können in der Hundeernährung "natürlich" nützlich sein.

Dein Ticket
Preis
Menge
Gesamtsumme
  • Gruppentraining
    €20
    €20
    0
    €0
Gesamtsumme€0

Christina Bradel

Verhaltensberaterin &

hundepsychologische Trainerin

0157 / 80 69 40 82

info@canidium.de

Ziegelsteinstraße 40

90411 Nürnberg

0179 / 43 59 167

Michael Zahn

Ernährungsberater &

Gesundheitsberater für Hunde

0179 / 43 59 167

info@canidium.de

Logo-Var-geprueftesmitglied-kompakt.jpg

© 2021 Canidium Hundewelt - Bradel-Zahn GbR